AktuellesNachrichten
EuroBLECH 2014 - Messerückblick
Das Konzept vom Normalien-Hersteller zum Systemanbieter geht auf
Pressemitteilung

Nach fünf Messetagen mit vielen, interessanten Kontakten blickt STEINEL auf eine erfolgreiche EuroBLECH 2014 zurück. Erfolgreich nicht nur, weil der Stand von früh bis spät gut besucht war, sondern weil viele kompetente Fachleute das Gespräch mit den Spezialisten rund um die Stanz- und Umformtechnik suchten.
 
Christoph Neudörffer, Vorstand der STEINEL Normalien AG hat folgende Erklärung:
"Beim diesjährigen Messeauftritt war deutlich zu spüren, dass unsere konsequente Entwicklung vom Normalien-Lieferanten hin zum Systemanbieter rund um die Stanz- und Umformtechnik inzwischen im Markt angekommen ist. Wir werden nach wie vor als Anbieter von hochwertigen Normalien gesehen, aber eben auch als erfahrener Partner, wenn es um die Konstruktion und den Bau von kompletten Werkzeugen geht. Auf unsere Expertise und unseren Rat legen die Kunden wert. Das freut uns natürlich besonders.“
 
Bewährt hat sich für STEINEL das innovative, offene Standkonzept, das wie bereits im letzten Jahr auf der BlechEXPO für einen stets gut besuchten Messestand gesorgt hat. Außerdem wurde noch stärker als in den vergangenen Jahren auf anschauliche Exponatpräsentationen, Filme und 3D-Animationen gesetzt.
 
"Wir haben entschieden, den letztes Jahr in Sachen Exponatpräsentation eingeschlagenen Weg in diesem Jahr konsequent weiter zu gehen, weil unsere Themen immer komplexer werden und wir mit 3D-Animationen und Filmen die STEINEL-Leistungen anschaulicher darstellen können als an der Maschine. Wir wollten den Besuchern mit den Animationen spannende Einblicke gewähren, die man im laufenden Betrieb an der Maschine nicht bekommt und das ist uns auch gelungen. So mussten wir beispielsweise feststellen, dass – obwohl Führungselemente zum täglichen Geschäft unserer Kunden gehören – unsere 3D-Animation viele Infos zu den Spezialitäten der STEINEL Führungselemente vermitteln konnte, die gerade den Nicht-STEINEL -Kunden so nicht bekannt waren. Live auf einer Servopresse SP500 war ein STEINEL-Werkzeug auf dem Messestand der Firma Bihler zu sehen“, sagte Vertriebsleiter Christian Pape.
Dass STEINEL neben qualitativ hochwertigen Normalien auch Gasdruckfedern, Tankplatten und Gewindeformer anbietet, ist inzwischen auf dem Markt bekannt. Auch die anspruchsvollen Aktivelemente und Komplettwerkzeuge, die STEINEL seit nunmehr fünf Jahren am Zweit-Standort in Buching fertigt, setzen Maßstäbe im Markt. Dass die Entwicklung hin zum Systemanbieter inzwischen vollzogen ist, zeigt nicht zuletzt auch die Premium-Partnerschaft mit Bihler. So setzt Bihler bei der Konstruktion und den Bau von Folgeverbundwerkzeugen in Modultechnik für die neue Bihler SP Serie auf die Erfahrung und das Know-How von STEINEL. Auch für die Werkzeugadaption von Altwerkzeugen auf die neuen Bihler-NC-Maschinen empfiehlt der Maschinenbauer seinen Kunden die Spezialisten aus Villingen-Schwenningen und Buching.
Christian Pape fügt hinzu: „Mit den Messeschwerpunkten Modultechnik und Werkzeugadaptionen lagen wir goldrichtig. Das Interesse an unserem modularen Werkzeugkonzept, das wir vor zwei Jahren auf der EuroBLECH erstmalig vorgestellt haben, war enorm. Die mittlerweile ausgereiften Modulsysteme sind inzwischen in diversen Unternehmen erfolgreich im Einsatz und reduzieren dort Konstruktions-, Bau- sowie Rüstzeiten und verhindern Rüstfehler. Wie das funktioniert, konnten wir in einer 3D-Animation und anhand ausgestellter Werkzeuge anschaulich darstellen. Großes Interesse gab es auch an der Adaption von Altwerkzeugen auf die neuen Bihler-NC-Maschinen. Ich denke, wir haben es in diesem Zusammenhang geschafft, die Messebesucher von unseren Kompetenzen zu überzeugen und mit unserem Leistungspaket zu begeistern."

Der nächste Messetermin für STEINEL ist die Fabtech 2014 vom 10. - 12. November in Atlanta, auf der STEINEL erstmalig seine Führungselemente im Inch-Maß vorstellen wird.
„Im November präsentiert sich STEINEL erstmalig auf einer Messe in den USA. Ein weiterer Meilenstein für die Ausweitung unserer Auslandsaktivitäten. Das gesamte Produkt- und Leistungsportfolio werden wir dann wieder wie gewohnt auf der BlechEXPO 2015 in Stuttgart zeigen.“, so Christel Schlenker, verantwortlich für das Produktmanagement/Marketing bei STEINEL.