Über unsSTEINEL internBei den Kollegen im Allgäu – Angrillen bei der STEINEL Aktivelemente GmbH

Bei den Kollegen im Allgäu – Angrillen bei der STEINEL Aktivelemente GmbH

Zwischen den beiden Standorten von STEINEL, Villingen-Schwenningen im Schwarzwald und Halblech/Buching im Allgäu, liegen 230 km. Trotzdem arbeiten beide Standorte reibungslos Hand in Hand. Netter ist es aber doch, wenn man sich ab und zu persönlich begegnet. Das dachten sich auch 32 Mitarbeiter der STEINEL Normalien AG aus Villingen-Schwenningen und unternahmen einen Ausflug zu den Kollegen der STEINEL Aktivelemente GmbH im Allgäu.

STEINEL intern

Bei einer Betriebsbesichtigung lernte man sich nicht nur gegenseitig besser kennen, sondern auch den Betriebsstandort mit seinen Besonderheiten und Produktionsvorgängen. Spannend waren für die Schwenninger Kollegen vor allem Prozesse, die so am eigenen Standort nicht abgebildet sind, wie etwa das Erodieren und das „Kugeldrücken“.

 

Selbstverständlich kam aber auch der Spaß nicht zu kurz: Nach der Besichtigungstour warteten im Freien Leckeres vom Grill sowie ein zünftiger Wettbewerb „allgäuer Art“ auf das gesamte Team. Disziplinen wie das „Nägel mit möglichst wenig Schlägen in einen Holzklotz klopfen“ machten das Teambuilding bei sommerlich warmen Temperaturen zu einer durchaus schweißtreibenden Angelegenheit, sorgten aber auch für richtig gute Stimmung bei allen Beteiligten.

 

Als stolze Gesamtsiegerin ging Daniela Mayr aus dem Wettbewerb hervor: „Es blieb über mehrere Runden richtig spannend und ich denke, am Ende hat mir meine Hartnäckigkeit zum Sieg verholfen. Aber noch viel schöner als der Sieg war dieser tolle Tag mit allen Kollegen. Es hat sehr viel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug.“

Es war ein rundum gelungener Ausflug, der unsere beiden STEINEL Standorte noch näher zusammenrücken lässt.

08. Mai 2015