WerkzeugsystemeModulsystemHäufig gestellte Fragen

FAQ

 – Häufig gestellte Fragen und Antworten

Modulare Werkzeugsysteme für die Folgeverbundtechnik

Steigende Teilevielfalt, kleine Stückzahlen und alles just-in-time – mit dem von STEINEL entwickelten Modulsystem werden Sie den Anforderungen nach immer kürzeren Werkzeugbau und -rüstzeiten problemlos gerecht und bleiben langfristig wettbewerbsfähig.

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und unsere Antworten rund um das STEINEL-Modulsystem.

Ist das Rastermaß für die Federn vorgegeben oder kann dieses je nach Kundenwunsch individuell festgelegt werden?

Beim Modulsystem beträgt das Rastermaß der integrierten Systemfedern immer 50 mm.

Welche Lebensdauer haben die Federn?

Die Lebensdauer der Federn ist abhängig von Vorspannung und Hub und gemäß ISO 10243 auf "lange Lebensdauer" ausgelegt. Genaue Informationen hierzu finden Sie im Systemfedern-Katalog.

Wie wird die Anzahl der Federn im Modulsystem festgelegt?

Die Anzahl der Federn ergibt sich aus dem Rastermaß von 50 mm sowie der Länge und Breite des Grundaufbaus.

Bei einer Modulbreite von 200 mm werden bis zu drei Federreihen genutzt, bei 250 mm sind es bis zu vier Reihen.

Wie ist die Positionierung der Module zueinander toleriert?

Die Toleranz der Module zueinander ist kleiner als 0,02 mm.

Wie ist die Parallelität der Platten des Grundaufbaus zu den Modulplatten toleriert?

Die Toleranz bei der Parallelität ist kleiner als 0,02 mm.

Können Kabelkanäle zur Werkzeugabsicherung eingebracht werden?

Kabelkanäle können anwendungsspezifisch in die Adapterplatte eingebracht werden.

Sind die Mittenbundsäulen eingepresst oder können diese auch verschraubt werden?

Im STEINEL-Modulsystem sind die Mittenbundsäulen eingepresst.

Was ist die durchschnittliche Lieferzeit für ein Modulsystem?

Die standardisierten Module sind ab Lager lieferbar – Zwischenverkauf vorbehalten.  Die Lieferzeit für den, an die jewelige Produktionsmaschine anzupassenden, Grundaufbau erhalten Sie auf Anfrage.

Wie hoch sind die Kosten für ein Modulsystem?

Die standardisierten Module in allen verfügbaren Ausführungen stehen in unserer Preisliste. Für das maschinenspezifische Grundgestell sowie für kundenspezifische Anpassungen unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Preisliste anfragen

Ist bei den Modulsystemen eine Einbau-/ Montage-/ Rüstanleitung vorhanden?

Durch das klare Konzept mit eindeutigen Eigenschaften und Funktionen ist eine Einbau-/ Montage-/ Rüstanleitung nicht erforderlich. Die Konstruktionsdaten sind im Lieferumfang enthalten.

Ist der Abstand der Befestigungsnuten für den Pressentisch variabel?

Der Grundaufbau wird für die jeweilige Produktionsanlage ausgeführt.

Ist ein Streifeneinlauf mit Bandanschnittstation zur Vorbeugung von Anstanzfehlern integrierbar?

Ein Streifeneinlauf mit Bandanschnittstation ist nicht Teil der Standardausführung, kann jedoch optional integriert werden.


Sie möchten mehr erfahren?

Kompetente Beratung zu Ihren konkreten Fragen und Anforderungen erhalten Sie direkt von unserem STEINEL Expertenteam. Rufen Sie an oder schicken uns eine Nachricht.

Zum Ansprechpartner Werkzeugsysteme